Sven Menge Fotogalerie


Sven Menge


Dipl. Behindertenpädagoge
Jahrgang 69
Geboren in Bremen
Wohnhaft in Hamburg seit 2002
  

Wort&Bild


// 1984 habe ich mir Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“ gekauft und es mir vor der Tür gemütlich gemacht. // Etwa um diese Zeit habe ich angefangen, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Hauptsächlich um meine selbst empfundene, borchertsche Verlorenheit zu zelebrieren und um meine Mitmenschen (damals vornehmlich Mitschülerinnen) in erotische Kapriolen zu verwickeln. // Daran hat sich bis heute eigentlich nichts Wesentliches geändert... // Zwar habe ich schon 1988 mein erstes Aktfoto (ausgerechnet im Hause Aberger) gemacht, // doch ich habe die Fotografie nur sporadisch weiterverfolgt und erst 1995 meine erste eigene Kamera gekauft // & angefangen, meine Bilder anderen zu zeigen. // Neben Aktfotos haben mich immer besonders morbide und skurrile Ideen interessiert. // 2004 Ausstellung „Naked : Faces“ in Hamburg // 2008 Veröffentlichung des Romans „Warten auf die Flut“ // 2009 Veröffentlichung der Kurzgeschichten „Pornografische Reisen“ // 2010 Umstieg von analoger auf digitale Fotografie // Im Rahmen meiner Berufstätigkeit habe ich zwei Schreibwerkstätten mit Grundschülern ins Leben gerufen und die dort entstandenen Kindergeschichten herausgegeben. // 2011 Herausgabe der Kindergeschichten „Das Abenteuer in der Handtasche“ // 2014 Herausgabe der Kindergeschichten „Die 2te Welt“ // 2019 Veröffentlichung des autofiktionalen Romans "Morbus Jancke - Masseur & Ekeldetektiv" // Zurzeit bin ich dabei ein paar Fotobücher zu gestalten // und schreibe an einem surrealen Berichtsroman mit dem Arbeitstitel "Kenning" //

 

 

© Sven Menge 2015